Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
2% Rabatt bei Vorkasse
05137-7049835

Kragarmregale für die horizontale Lagerung von Langgut

14.09.2020 11:21

Kragarmregal Kragarmregale unterscheiden sich von anderen Regaltypen zunächst einmal in einem wesentlichen Punkt: sie kommen ohne Regalböden aus. Wo bei anderen Regalen die Böden auf den konstruktiven Elementen aufliegen, tut dies bei Kragarmregalen das Lagergut selbst. Das ist möglich, weil Kragarmregale für besonders lange und sperrige Güter vorgesehen sind, wie z.B. Bretter, Rohre, Leisten, Profile und ähnlichem. Diese können mit wenigen Auflagepunkten in der Horizontalen gehalten werden, was einige Vorteile birgt: Die Gelagerten Einheiten sind auch von unten jederzeit einsehbar und können leichter entnommen werden. In den Bereichen zwischen den tragenden Kragarmen hängt das Langgut frei und kann z.B. durch die Zinken eines Gabelstaplers angehoben und entnommen werden. Nicht zuletzt spart ein Kragarmregal gegenüber einem Regal mit Regalböden an Material und Eigengewicht. Da die vertikalen Stützen, an denen die Kragarme befestigt sind, nicht notwendiger Weise konstruktiv miteinander verbunden sein müssen, lässt sich ein Kragarmregal theoretisch beliebig erweitern, indem weitere Stützen im regelmäßigen Abstand hinzugefügt werden und so entsprechend längeres Lagergut aufgenommen werden kann.

Kragarmregale können auch als Konsole zur Wandmontage ausgeführt sein. Bei selbststehenden Modelle haben Sie die Wahl zwischen einseitigen und beidseitigen Versionen. Auf RegalVersand.com finden Sie Kragarmregale in einer separaten Kategorie.