Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

05137-7049834

2% Rabatt bei Vorkasse

info@regalversand.com

Kragarmregale

Suchen Sie ein einseitiges oder beidseitiges Kragarmregal? Bitte wählen Sie hier aus:

Kragarmregale – Denn manchmal spielt die Länge eben doch eine Rolle

Wer kennt es nicht, lange Bretter oder Rohre werden gerne mal einfach gegen die Wand gelehnt oder in eine Ecke gestellt. Dort stören sie niemanden. Zumindest so lange bis die Waren nicht im Weg stehen oder umfallen und im schlimmsten Fall dann sogar jemand verletzt wird.

Doch wie lassen sich lange, sperrige und schwere Güter sicher verstauen? Die Antwort ist in diesem Fall ziemlich einfach und lautet – Mit Kragarmregalen.

Kragarmregale sind echte Raumkünstler. Dadurch, dass sie nämlich in die Höhe gehen sind sie äußerst platzsparend und aufgrund ihrer Konstruktion dennoch besonders belastbar. In den meisten Fällen lässt sich diese Art von Regal zwar in der Industrie finden, doch auch in Werkstätten oder sogar im Keller können Kragarmregale im Nu für Ordnung sorgen.

Prinzipiell werden, was die Montage betrifft, Kragarmregale in zwei Kategorien eingeteilt. Zum einen gibt es die Regale, die mittels Stecksystem montiert werden. Der Vorteil bei dieser Variante der Kragarmregale ist, dass sie sich schnell und einfach sowohl montieren als auch demontieren lassen. Außerdem können Kragarmregale mit Plug-In System schneller an sich ändernde Gegebenheiten oder Bedürfnisse angepasst werden.

Die zweite Gruppe sind die Kragarmregale, die geschweißt sind. Bei dieser Regalvariante müssen Sie sich als Nutzer zum Beispiel keine Gedanken darüber machen, dass sich eventuell mit der Zeit Schrauben lösen könnten. Wenn geschweißte Kragarmregal entsprechende Pflege erfahren dann sind sie praktisch wartungsfrei und leisten über viele Jahre hinweg gute Dienste.

Aufbau eines Kragarmregals

Damit ein Kragarmregal aufgebaut und genutzt werden kann, muss es mindestens aus 1Grundfeld sowie 2 Kragarmen bestehen. Dabei handelt es sich quasi um die Basis, die dann nach Belieben erweitert werden kann.  Ein Grundfeld setzt sich in aller Regel aus 2 horizontalen und 1 vertikalen Verbinder sowie aus 2 Seitenteilen zusammen. An dieses Grundfeld können dann weitere Felder angebaut werden. Pro Anbau wird dann 1 weiteres Seitenteil sowie 2 waagrechte Verbinder benötigt. Wer ein größeres Regalsystem bauen möchte, der sollte in regelmäßigen Abständen zusätzlich ein Kreuzverband montieren. Dieses Vorgehen kommt nämlich der Stabilität des Regalsystems zu Gute.

Die Regalfelder für Kragarmregale erhalten Sie in vielen verschiedenen Höhen, Tiefen und Ausführungen. Dadurch ist gewährleistet das Sie je nach Raumangebot, Einsatzbereich und Belastung ein passendes Regal finden. Was Sie allerdings zu Gunsten der Stabilität beachten sollten ist, dass sowohl die Grund- als auch die Anbaufelder mindestens genau so tief sein sollten wie die Kragarme, die Sie verwenden.

Die Kragarme sind in der Regel als Stecksystem ausgeführt. Zum Befestigen der Kragarme sind keine Schrauben erforderlich. Die Kragarme werden einfach mit Sicherungsstiften in das Regal eingehängt.

Kragarmregale zur ein- oder zweiseitigen Nutzung

Die Kragarmregale welche für eine einseitige Nutzung vorgesehen sind zeichnen sich durch einen Ständer in L-Form aus. Dieser Ständer muss mit Hilfe von Bodenankern fest mit dem Untergrund verschraubt werden. Die für das regal passenden Bodenanker sind in den meisten Fällen direkt im Lieferumfang enthalten. Einseitig nutzbare Kragarmregale können entweder direkt an eine Wand oder an ein anderes Regal montiert werden.

Einseitig nutzbare Kragarmregale können, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, nur von der Vorderseite aus bestückt werden. Auch die Entnahme der eingelagerten Teile kann nur von vorne erfolgen.

Die Variante, die von beiden Seiten aus genutzt werden kann, zeichnet sich durch einen Regalständer in T-Form aus. Bei dieser Form der Kragarmregale lassen sich die Kragarme sowohl vorne als auch hinten einhängen. So können hier beide Seiten mit Langgütern bestückt werden. Die Entnahme der eingelagerten Güter ist ebenfalls von beiden Seiten aus möglich. Damit die Stabilität des Regalsystems gewährleistet ist, muss auch hier der Ständer mittels Schrauben und Bodenankern im Untergrund fixiert werden.

Fachlast und Feldlast – Wie sieht das bei Kragarmregalen aus?

Die maximal zulässige Tragkraft von einem Kragarm hängt insbesondere von seiner Länge beziehungsweise Tiefe ab. Dieser Wert kann also stark variieren. Nimmt man nun alle Kragarme aus einer Ebene zusammen, dann erhalten Sie als Ergebnis die maximale Fachlast.

Bei der Feldlast hingegen handelt es sich um die Last, die ein komplettes Regalfeld tragen darf und kann. Abhängig ist dieser Wert sowohl von der Regaltiefe als auch der Ständerhöhe. Gesetz dem Fall das Regalsystem wird von beiden Seiten aus genutzt, dann darf jede Seite maximal bis zur Hälfte der zulässigen Feldlast mit Gütern beladen werden.

Kragarmregale und Zubehör

Wenn Sie beabsichtigen ein Kragarmregal zu kaufen, dann werden Sie recht schnell feststellen das Sie auf viele unterschiedliche Hersteller zurückgreifen können. Unter Umständen lassen sich Regale unterschiedlicher Hersteller miteinander kombinieren, was allerdings kein Garant ist. Daher ist es ratsam, wenn Sie ein größeres Regalsystem planen, bei einem Hersteller und einem System zu bleiben.

Für jedes Regal benötigen Sie mindestens 2 Kragarme in der entsprechenden Tiefe. Außerdem für jedes Feld jeweils 2 Horizontalverbinder. Bei größeren Systemen benötigen Sie zudem noch Kreuz- beziehungsweise Diagonalverbinder, um die notwendige Stabilität des Regals gewährleisten zu können.

Darüber hinaus gibt es selbstverständlich noch weiteres Zubehör für Kragarmregale. So sind zum Beispiel Abrollsicherungen, Fachböden und Nivellierplatten erhältlich. Nivellierplatten sind meist aus Kunststoff und sind bei Unebenheiten eine echte Hilfe, da sie diese ausgleichen.

Kragarmregale und Sicherheit

In der Regel werden Kragarmregale aus verzinktem oder pulverbeschichtetem Stahlblech gefertigt. Sie werden zerlegt geliefert und können so vor Ort montiert werden. Um Pannen oder irgendwelchen Schäden aus dem Weg zu gehen sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Beim Aufstellen der Regale sollte schon darauf geachtet werden das der Stützrahmen senkrecht steht und genau ausgerichtet wird. Denn hier ist nur eine winzig kleine Abweichung tolerierbar, da sonst die Standsicherheit des Regals nicht mehr gewährleistet ist.
  • Um größere Abweichungen auszugleichen sollten Sie Nivellierplatten oder Unterlegplatten aus Kunststoff nutzen. Weißt der Untergrund Unebenheiten auf, dann sollten die Platten unter die Regalständer gelegt werden.
  • Geht es um die Montage, den Aufbau und Nutzung von Kragarmregalen dann greift die BGR 234. Diese Regel besagt zum Beispiel das bei zusammenhängenden Regalsystemen jedes 5. Feld mit Kreuzstreben zusätzlich gesichert werden muss.
  • Um die Sicherheit im Lager zu erhöhen sollten Sie Abrollsicherungen für Kragarme und Ständerfüße verwenden. Diese werden mit Schrauben an der Oberseite befestigt und sorgen dafür, dass keine Waren aus dem Regal rutschen oder fallen können. Abrollsicherungen sind aus verzinktem Metall gefertigt und in 2 unterschiedlichen Höhen erhältlich.
  • Kragarmregale gibt es sowohl für den Einsatz im Innen- als auch im Außenbereich. Regalsysteme, die für den Außenbereich gefertigt wurden, weißen zumeist eine feuerverzinkte Oberfläche aus und können auch in Innenräumen genutzt werden. Kragarmregale die jedoch ausschließlich für die Nutzung in Innenräumen gefertigt wurden, können nicht im Außenbereich eingesetzt werden. Da sie hier den Witterungseinflüssen schutzlos ausgesetzt wären und hierfür keine passende Oberflächenbehandlung erhalten haben.


Kragarmregale - Auslegerregale zur Lagerung langer Waren

Kragarmregale sind in vielen Branchen eine klassische Aufbewahrungsmethode, in der lange und schwere Lasten getrennt und sicher gelagert werden. Wenn Sie Kragarmregale kaufen möchten, wählen Sie Regalversand.com als einen erfahrenen und vielseitigen Online-Shop, der Kragarmregale für alle gängigen Zwecke anbietet.

Die Lagerung von Langwaren ist in der Lagerlogistik etwas Spezielles. Schwierigkeiten bei der Arbeit mit langen Gütern beginnen mit der Lieferung und dauern bis zur tatsächlichen Verarbeitung an. Trotzdem gibt es eine großartige Möglichkeit, lange Waren im kompakten Format zu lagern - diese Möglichkeit bietet das Kragarmregal. Im Online-Shop von Regalversand.com finden Sie eine große Auswahl an geeigneten Kragarmregalen oder Einzelkomponenten als Ersatzteile oder zur Erweiterung.

Merkmale moderner Kragarmregale - Optimale Raumnutzung in Lagern und Werkstätten durch ein Kragarmregal

Bei dieser speziellen Art von Regal ragen horizontale Gestelle wie die Hände einer Krake in den Raum hinein und bilden eine zusätzliche Aufbewahrungsfläche parallel zu ihrer vertikalen Unterstützung. In den meisten Fällen sind einzelne Halterungen mit mehreren Regalen ausgestattet, um beispielsweise einen Stauraum für die räumliche Trennung von Rohren, Platten oder Streifen zu schaffen. Spezielle Konstruktionen wie Auslegergestelle für schwere Lasten erfüllen die höchsten Anforderungen für gelagerte Waren und sparen Platz bei der Lagerung. Das Hauptmaterial für das Auslegergestell ist Stahl, der hohen Gewichtsbelastungen durch gelagerte Güter standhält.

Ein doppelseitiges Kragarmregal ist die häufigste Regal-Implementierung, um Platz in beide Richtungen freizugeben und gelagerte Waren noch feiner trennen zu können. Für kleinere Räume ist das einseitige Kragarmregal die bessere Alternative, obwohl das Fehlen eines Gegengewichts eine geringere Nutzlast bedeutet. Um die Stabilität der einseitigen Version zu erhöhen, wird normalerweise ein Systemprofil an der Wand angebracht. Ein freitragendes Gestell mit Dach trägt bei der Aufstellung im Außenbereich zum Schutz der gelagerten Güter vor Wind und Wetter bei.

Kragarmregale kaufen - Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten moderner Kragarmregale

Auch wenn Kragarmregale hauptsächlich in Industrieunternehmen zu finden sind, gibt es viele Einsatzmöglichkeiten darüber hinaus. Ein Kragarmregal kann auch in der Werkstatt oder daheim im Keller, Geräteschuppen oder in der Garage seinen Platz finden, um Bretter, Leisten, Rohre oder Profile übersichtlich zu lagern. Sie nehmen schwere und sperrige Lagergegenstände von mehreren Metern Länge auf und bieten mithilfe eines Auslegergestells optimalen Schutz.

Diverse Abmessungen der Kragarme passen sich den Anforderungen der einzelnen Lagerungsbedingungen an. Flexible, lange Regalreihen und eine hohe Nutzlast sind für übergroße und schwere Lasten vorgesehen. Das Kragarmgestell passt sich individuell an die gelagerten Güter an. Eine Auswahl bei den verschiedenen Systemen, zeichnet sich durch ihre Stabilität aus. Bei einer Variante sind die Auslegerkragarme bereits mit den vertikalen Profilen verschweißt und ermöglichen so eine schnelle und einfache Installation. Mit einem anderen System können Sie die Auslegerhalterungen sowie die Standprofile auswählen und somit die besten Einstellungen für Ihre Räumlichkeiten und Lagergegenstände vornehmen. Die Höhe der Auslegerhalterungen kann individuell eingestellt werden, damit Sie das Auslegergestell später an gelagerte Waren anpassen können.

In vielen Unternehmen und Werkstätten sind Auslegerregale ein wesentlicher Bestandteil der Lagersysteme. In diesen Regalen können Sie verschiedene Waren sicher und getrennt aufbewahren. Kragarmregale werden hauptsächlich zur Lagerung übergroßer Güter wie Langwaren, Bretter, Leisten und Rohre verwendet. Kragarmregale sind je nach Lastanforderungen als einseitige oder doppelseitige Versionen erhältlich.

Hohe Nutzlast für schwere Lasten - Sorgen Sie mit freitragenden Gestellen für Arbeitssicherheit

Die vertikalen Stützen, in denen die Auslegerarme installiert sind, sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: in Säulenform vom Typ-A, Typ-I und in Form von Säulen mit Fachwerkstrukturen. Die Halterungen werden entweder eingesetzt, eingeklemmt, verschraubt oder sind verschweißt. Fast alle Teile des Auslegergestells bestehen aus Stahl, um eine hohe Tragfähigkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus sind Regale häufig pulverbeschichtet, wodurch Schäden durch Witterungseinflüsse verringert werden. Kragarmregale sind für den langjährigen Einsatz in Unternehmen konzipiert.

Kragarmregal-Halterungen können flexibel in der gewünschten Höhe angebracht werden. Horizontale und diagonale Anschlüsse gewährleisten ein robustes Regal. Kragarm-Regalsysteme werden vor Ort montiert. Bei Innenregalen werden Stützen und Halterungen häufig zusätzlich mit Kunststoff beschichtet. Dies reduziert den Geräuschpegel beim Be- und Entladen und schützt gleichzeitig empfindliche Oberflächen gelagerter Waren. Kragarmregale sollten wetterbedingt für den Einsatz im Freien verzinkt werden. Sicherheitsmerkmale wie Kollisionsschutz, Stahlschutzhalterungen zur Befestigung am Boden oder robuste Schutzgestelle erhöhen die Arbeitssicherheit weiter. Die Lagerung und Entnahme selbst erfolgt je nach Lagerware und Ladeeinheit manuell oder maschinell.

Verschiedene Formen langer Regalwaren

Stahl macht Kragarmregale stabil und besonders belastbar. Die Regale können auch durch Löcher in den Beinen am Boden befestigt werden. Ein maximales Verhältnis der Höhe zur Tiefe von 5:1 ist bei den Regalen gesetzlich vorgeschrieben, um ein Umkippen zu verhindern. Solche Schutzmaßnahmen umfassen nicht nur die Montage am Boden oder an der Wand, sondern auch die Installation von Schutzvorrichtungen in Form von Geländern, Halterungen, Brettern und dergleichen.

Solche Schutzmaßnahmen sind besonders wichtig für Auslegergestelle, die für schwere Lasten vorgesehen sind. Abhängig von der Anzahl der Lagerebenen können solche Regale bis zu 25 Tonnen aufnehmen. Wenn hier etwas rollt und fällt, kann dies schwerwiegende Folgen haben. Umso wichtiger ist es, Hochleistungskragarmregale mit dem richtigen Zubehör zu sichern. 

Ein langes Kragarmregal besteht aus Konsolen und freitragenden Halterungen, auf dem Waren platziert werden. Die Tragfähigkeit ist sehr unterschiedlich. Bei uns können Sie Hochleistungsregale im Shop kaufen und finden freitragende Gestelle mit diverser Handlast - die Höhe des Regals variiert ebenso.

Tragfähigkeit und Montage

Bei der Montage wird zwischen Kragarmregalen mit Stecksystem und geschweißten Regalen unterschieden. Der Vorteil eines Modells mit Plug-in-System besteht darin, dass es bei Bedarf relativ schnell konvertiert werden kann. Separate Auslegerhalterungen können in einem System eingesetzt werden. Wenn andererseits das Regal geschweißt ist, können sich mit der Zeit keine Schrauben lösen, und bei richtiger Pflege ist das Regal praktisch wartungsfrei.

Erstens variieren Auslegergestelle abhängig davon, ob alle Kragarme gleich lang oder kürzer sind. Kürzere Arme haben den Vorteil, dass sie leichter zu laden und zu entladen sind. Das Anheben von Ballast wird vereinfacht, da über dem entsprechenden Fach mehr Platz ist. Außerdem ist die Gewichtsverteilung günstiger, wenn die Lasten in der Höhe näher am Zentrum liegen. Der Nachteil ist jedoch, dass insgesamt etwas weniger Platz zur Verfügung steht. Im Onlineshop können Sie das für Sie passende Kragarmregal kaufen. Die zweite Entscheidung ist, ob die Kragarmregale auf einer oder beiden Seiten Arme haben sollen. Einseitige Ausführungen eignen sich zur Wandmontage. Ein in der Mitte der Halle montiertes Auslegergestell ist mit Armen auf beiden Seiten sinnvoll.